So lief der Juni

Thomas/ Juli 6, 2020/ Informationen

Ein untypisches Jahr setzt sich fort.

Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich nicht fort und die Natur freut sich. Der bisherige Sommer verläuft relativ durchwachsen. Dank regelmäßiger Niederschläge ist die Waldbrandgefahr niedrig.

Die Witterung wirkt sich ebenfalls auf unser Einsatzgeschehen aus. Im vergangenen Jahr hatten wir allein im Juni 15 Alarmierungen zu diversen Einsätzen erhalten. In diesem Jahr war es lediglich eine. Und in dem Fall handelte es sich um angebranntes Essen auf dem Herd, so dass für uns der Einsatz bereits kurz nach der Abfahrt von Gerätehaus beendet war.

Auch die Aus- und Fortbildung war weiterhin durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflusst. Neben der Fortbildung für die Atemschutzgeräteträger konzentrierte sich der wöchentliche Dienst auf die Pflege der Technik und der Grünanlagen am und um das Gerätehaus sowie auf die Ausarbeitung der Dienstpläne für das zweite Halbjahr.

Erfreulich war, dass wir den Dienst der Jugendfeuerwehr wieder aufnehmen konnten. An zwei Terminen konnte für unseren Nachwuchs, nach über drei Monaten, wieder ein Dienst angeboten werden und kurz vor der Sommerpause eine kleine Ausbildungseinheit durchgeführt werden. Alle haben sich gefreut – nach dieser langen Zeit endlich wieder am Dienst teilhaben zu können. Nach den Ferien wird wieder der regelmäßige Dienst für alle Kinder und Jugendliche durchgeführt. Der Dienstplan hierfür wird demnächst veröffentlicht.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*